23.09.2011, Neue Westfälische

Bachchor mit neuen Tönen

Geistliche Chorwerke von Leonard Bernstein

Saisonstart für den Gütersloher Bachchor: Am Sonntag, 16. Oktober, lädt er ab 18 Uhr zu seinem ersten Konzert in die Martin-Luther-Kirche ein. Musik des 20. Jahrhunderts musizieren mit dem Bachchor unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Sigmund Bothmann ein Solist des Knabenchores Gütersloh, Knut Schoch (Tenor), Gerdie Broeksma (Harfe), Konstantinos Argyropoulos (Schlagwerk) und Christian Weiherer (Orgel).
Den Mittelpunkt des Abends bilden drei Chorwerke: Der Tscheche Leos Janácek schrieb sein "Vaterunser" für Chor, Harfe und Orgel nach der Vorlage des gleichnamigen Bilderzyklus eines polnischen Malers. In fünf Bildern malen die Instrumente Stimmungen und die Stimmen singen dazu Melodien. Arbeiter, die im Wald vor einem Kreuz knien, eine trauernde Familie, ein Erntedankfest - das sind Szenen die von Janácek mit realsitischer Eindringlichkeit hörbar gemacht werden.
Der Amerikaner Leonard Bernstein war nicht nur Dirigent, er komponierte nicht nur die West Side Story, sondern auch eine Anzahl geistlicher Chorwerke. Die "Chichester Psalms" für Knabensolo, Chor, Harfe, Orgel und Schlagzeug schrieb er 1995 für das Kirchenmusik-Festival im südenglischen Chichester. Das auf Hebräisch gesungene dreiteilige Stück auf den Psalmen 100, 23 und 131 hat choralartige wie jazzig-swingende Elemente und Bernstein findet in tonaler Harmonik immer noch frische Klänge und neue Melodien.
Der englische Komponist Ralph Vaughan Williams ist eher als Romantiker bekannt, der für alle Bereiche des Kulturbetriebes in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts komponiert hat. Während er bei Auftragswerken für Festivals gerne Rücksicht auf Amateurchöre nahm, schrieb er "A Vision of Aeroplanes" für Chor und Orgel für einen befreundeten Organisten und seinen professionellen Chor. Das anspruchsvolle Werk ist besonders eine Tour-de-Force für den Organisten. Im Alten Testament beschreibt der Prophet Hesekiel im ersten Kapitel seine Vision von Gottes Herrlichkeit. Bei Vaughan Williams hört man in dieser Vision Flugzeuge in den Himmel aufsteigen. Alte Worte werden zu spannender, neuer Musik.
Es erklingen außerdem Orgelwerke von Marcel Dupré, Francis Pott und Henry Purcell.
Karten sind erhältlich bei Gütersloh Marketing, Berliner Str. 63, Tel. (05241) 2113636

---