24.03.2001, Neue Westfälische

Passionskonzert des Bachchores

Chormusik aus vier Jahrhunderten

Gütersloh. Chormusik aus vier Jahrhunderten steht auf dem Programm des Bachchorkonzertes am Sonntag, 1.April, 18 Uhr in der Martin-Luther-Kirche. die Leitung hat Sigmund Bothmann.

Das älteste Werk, das zur Aufführung gelangt, ist die Matthäuspassion von Melchior Vulpius aus dem Jahre 1613. Vulpius, 1570 geboren und 1615 in Weimar gestorben, erfuhr im 17. Jahrhundert eine langanhaltende Popularität und Wertschätzung.

Joachim Thalmann wird den Part des Evangelisten übernehmen. Michael Hoffmann singt die Worte Jesu. Die Magd, Petrus und Herodes werden von Chormitgliedern dargestellt. Von Johann Sebastian Bach steht die fünfstimmige Motette "Jesu, meine Freude" auf dem Programm. Den Continuo-Part übernehmen Nicola Heinrich (Cello), Gerhard Graf (Orgel) und Heiko Herrmann (Kontrabass).

Von Anton Bruckner und Max Reger singt der Bachchor zwei geistliche Gesänge und vom norwegischen Komponisten Trond Kverno das "Corpus Christi Carol" für gemischten Chor. Vom Gütersloher Komponisten Carl Theodor Hütterott steht eine Motette für gemischten Chor aus dem Jahr 1986 auf dem Programm.

Eine Einführung zu den Werken wird am Donnerstag, 29. März, um 18 Uhr auf der Empore der Martin-Luther-Kirche angeboten. Referent ist Dr. Martin Schewe. Der Bachchor unter Leitung von Sigmund Bothmann trägt dazu Musikbeispiele vor. Der Eintritt ist frei. Karten sind beim Verkehrsverein im Informationszentrum des Rathauses und an der Abendkasse erhältlich.

Der Kartenvorverkauf beginnt am heutigen Samstag in der ,,MusiKiste" am Dreiecksplatz und beim Verkehrsverein im Info-Zentrum am Rathaus.

---